26.04.12 16:01 Alter: 2 yrs
Zukunftstag als "Win-Win-Tag"
Kategorie: Veröffentlichungen, budde_news

30 Schüler lernten am "Zukunftstag" die Berufswelt und das Marienstift kennen.

Ohne Nachwuchs gibt es für eine Gesellschaft keine Zukunft. Aber welche Zukunft kann es für den Nachwuchs geben? Um einen Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen, wird im Marienstift jedes Jahr ein „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ angeboten.

Am 26. April 2012 konnten die Schulleiterin Margrit Weithäuser und die Assistentin des Vorstandsvorsitzenden Heike Otto 30 Schüler von unterschiedlichen Schulen aus Braunschweig und der Region begrüßen.

Zum „Kennenlernprogramm“ gehörten eine Führung durch die Theodor-Fliedner-Kirche, die Diakonische Galerie und den „Stillen Raum“, der Besuch der Frauenklinik Eben-Ezer mit der Entbindungsstation und dem „Babykörbchen“ unter der Leitung von Schwester Kathrin Brück, der Besuch der Kranken- und Altenpflegeschule mit „kleinen Übungen“ mit Hilfe des Praxisanleiters Andreas Weiß sowie der Besuch des Altenpflegeheimes Bethanien, begleitet von der Teamleitung des Begleitenden Dienstes Schwester Ursula Stadler.

Anschließend lud Küchenleiter Eckehart Haase zum gemeinsamen Mittagessen ein, bevor Heike Otto noch Informationsmaterial und vor allem die Teilnahmeurkunden verteilte.

Für die Schüler bewegende „Entdeckungen“; für das Marienstift vielleicht zukünftige Mitarbeiter, Patienten, eines Tages auch Bewohner; für beide Seiten erlebbare Zukunftsperspektiven. Der Zukunftstag war (wieder) ein „Win-Win-Tag“ -  für Jung und Alt und für die Zukunft der Gesellschaft.