09.06.12 15:12 Alter: 2 yrs
11.Juni 2012: Diakonisse feiert 90. Geurtstag
Kategorie: Veröffentlichungen

Die Diakonisse Schwester Käthe Radermacher, die von 1970 bis 1990 Oberin des Marienstiftes war, feiert am 11. Juni 2012 ihren 90. Geburtstag.

Die Diakonisse Schwester Käthe Radermacher, die von 1970 bis 1990 Oberin des Braunschweiger Marienstiftes war, feiert am 11. Juni 2012 ihren 90. Geburtstag.

Die in Oberhatter bei Hachenburg im Westerwald geborene und aufgewachsene Jubilarin ist im Frankfurter Diakonissen-Mutterhaus diakonisch und beruflich ausgebildet worden.

1954 wurde sie als Diakonisse eingesegnet. Zunächst war sie in Gemeinden als Kindergärtnerin, in der Jugend- und Mütterarbeit sowie in der Erziehungsarbeit an jungen Mädchen tätig.

In ihrer Amtszeit bekam die Stiftung zwei Organe; zum damaligen Vorstand gehörten neben der Oberin Direktor Pastor Egbert Tröger als Vorsitzender und Verwaltungsdirektor Dieter Woschny. Vorsitzender des Stiftungsrates war damals der Präsident des Amtsgerichtes a. D. Prof. Dr. Helmut Petersen, ihm folgte 1991 der Präsident des Amtsgerichtes Peter Brackhahn.

1933 gab es 211 Diakonissen im Marienstift, 1989 noch 34 Diakonissen; heute leben im “Feierabend” sieben Diakonissen.

Die Nachfolgerin im Amt der Oberin wurde 1990 Pastorin Hille; 2001 übernahm Angela Tiemann diese Aufgabe. Gegenwärtig gehören zum Vorstand der kirchlichen Stiftung als Trägerin vor allem des Krankenhauses, des Altenpflegeheimes Bethanien und der Ausbildungsstätten Dr. Burkhard Budde als Vorsitzender, Ralf Benninghoff als stellvertretender Vorsitzender und Angela Tiemann.Vorsitzender des sieben Personen umfassenden Stiftungsrates ist heute der Präsident des Landgerichtes a.D. Dr. Peter Bosse.

Schwester Käthe lebt auf einem Wohnbereich des Altenpflegeheimes Bethanien und wird im Cafe Parkblick des Heimes ihren Geburtstag im kleinen Kreis feiern.